Kein Chichi – chichino – verspricht das gleichnamige Label Liebhabern ebenso puristischer wie edler Kleidung für Damen und Herren. Seinen Ursprung hat chichino in der Maßschneiderei von Angelika Platte in Wiesbaden. Die studierte Kommunikationsdesignerin hat – so sagt sie selbst – seit jeher ein Faible für Yohji Yamamoto und das äußerte sich zunächst in einigen nicht sonderlich geglückten Kopierversuchen an der eigenen Nähmaschine…

Die berufliche Laufbahn führte sie nach dem Studium in eine Werbeagentur im portugiesischen Sintra, dann zurück nach Deutschland, wo sie nach mehreren Stationen als freie Kreative tätig war. Dem guten Kontakt nach Portugal ist es wohl zu verdanken, dass sie durch einen ehemaligen Mitbewohner den Designer Daniel Dinis kennenlernte. Mit ihm zusammen entwirft sie seit Oktober 2008 ihre Kollektionen; er ist zuständig für die Perfektion der Schnitte, die ebenso raffiniert wie schlicht sind. Yamamoto lässt grüßen. Anke Bracht

fu_2014_chichino_logo.png