Pin It

Also normalerweise wollen wir diesen… äh… charmanten Tierchen lieber nicht zu Nahe kommen. So eine Glasscheibe im Zoo die uns auf Abstand hält ist da durchaus nützlich. Mit dem Amazing Crocodile, das mitten in Berlin liegt, haben wir allerdings keinerlei Berührungsängste. Das beißt und schnappt auch nicht. Und handzahm ist es auch. Versprochen.

Wenn man Architektur studiert hat, aber die Häuser lieber einrichtet, anstatt sie zu bauen, dann ist man wohl doch im falschen Beruf gelandet. Was tut man dagegen? Innenarchitektin werden und einen kunterbunten und ganz besonderen Concept Store eröffnen. Jana Kubischik hat ein Händchen für Schönes und will in ihrem Einrichtungsladen nicht einfach nur verkaufen – sie will jungen Kreativen die Chance geben, ihr Talent zu zeigen und ihre Kunden mit etwas ausstatten, was sie nie wieder hergeben wollen.

Der Knaller: Ella, der Elefant. Was eigentlich ein Hocker ist, ist vor allem die gemütlichste Möglichkeit seine Füße an einem kalten Abend hochzulegen und einzukuscheln. Gibt’s auch noch in pink. Hört dann aber auf den reizenden Namen Daisy. Oh, und auch verliebt haben wir uns ein bisschen in die bunten Blumentöpfe aus Beton, die auf jeder Seite anders lackiert sind und uns somit noch ein bisschen länger das Gefühl vermitteln, dass der Sommer sich noch nicht ganz verzogen hat.

Um die Frage zu beantworten, wie man denn auf diesen verrückten Namen kommt: Dafür sind die drei Töchter von Jana verantwortlich, die anscheinend ganz vernarrt in Krokodile sind. Julia Knobe

 

fu_2015-crocodile-logo