Was machen zwei Brüder, die leidenschaftlich gerne Snowboard fahren und sich einfach nicht von ihren alten, etwas ramponierten Brettern trennen möchten? An die Wand hängen – gut. Aber wenn es immer mehr werden? Wegwerfen geht auf keinen Fall – schließlich sind mit jedem Board unzählige Erinnerungen verbunden. Was also tun? Vor dieser Frage standen Linus und Nicklas Linder aus Stuttgart. Und gaben ihren ausrangierten Boards einen neuen Zweck, indem sie Lampen daraus bauten. Das kam an, nicht nur im Freundeskreis.

Seit 2010 betreiben die Brüder einen Onlineshop für Snowboardlampen. Hier kann sich der Kunde sein altes Brett zur Lampe umbauen lassen oder sich per Konfigurator eine neue zusammenstellen. Dazu haben die Brüder Linder über 120 Snowboards auf Lager, die bereits die schönsten Pisten des Planeten gesehen haben und sich nach einer leuchtenden Bestimmung dank Halogenlicht sehnen.