Pin It

Den Namen Friederike Lydia Voswinckel sollte sich die Damenwelt merken! Und die Männerwelt, wenn sie mal wieder auf verzweifelter Geschenkesuche ist. Madame Voswinckel ist nämlich eine wahre Expertin, wenn es um edlen Schmuck und kostbare Perlen geht. Nachdem sie alle Märkte Hong Kongs nach bestmöglicher Qualität abgeklappert und intensive Handelsbeziehungen nach Asien geknüpft hat, übernimmt Friederike im Jahr 2010 die Tätigkeiten ihrer Mutter Jutta Koch – leidenschaftliche Initiatorin der faszinierenden Stücke.

Wieso yusimi? Hört sich für uns erstmal ziemlich japanisch an – erinnert aber bei genauerem Lesen doch eher an das Englische „you see me“. Die fröhliche und trendbewusste Marke verleiht seinen Trägerinnen nicht nur Eleganz und einen Hauch Farbe, sondern sorgt vor allem für neidische Blicke aus den eigenen Reihen.

Zurück zu Friederike. Wenn die schöne Schmuckdesignerin nicht gerade an einer neuen Kollektion sitzt, nutzt sie die freie Zeit um ihrem zweitliebsten Hobby nachzugehen: dem Reisen. Auf diversen Entdeckungstouren durch die große weite Welt, bringt sie nicht nur neue Erfahrungen, sondern vor allen eine ganze Kiste voll neuer Ideen mit nach Hause. Ihre Lieblingshotspots: das rauschende Meer und die hektischen Straßen von Peking – gegensätzlicher könnten die Quellen der Inspiration nicht sein. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, wieso wir uns auf den ersten Blick in die verspielten Wickel- und funkelnden Edelstein-Armbänder, die kostbaren Perlenketten und die prachtvollen Ohrringe verguckt haben. Nicht zu vergessen die farbigen Ketten und die raffinierten Lederarmbänder. Und haben wir schon vom dem glänzenden Silberschmuck erzählt?

So viel steht fest: Wir entwickeln gerade eine ganz besonders ausgeprägte „passion for pearls“! Und wir hören auch erst auf so duselig verliebt zu gucken, wenn auch das letzte Schmuckkästchen der Redaktionsdamen mit einem zauberhaften Schmuckstück von yusimi gefüllt ist. Haben wir gerade eins gesagt…? Julia Knobe

 

yusimi_logo