Pin It

Spot an, Make-Up nachlegen, Haare richten – und lääächeln. Wer schon immer davon geträumt hat, der glitzernden Fernsehwelt einmal ganz nah zu sein, der reserviert sich für sein nächstes Dinner einen Platz in der Wohnküche Bremen. Okay, es glitzert jetzt vielleicht nicht strahlend hell und Hollywood Stars werden wir vermutlich auch keine sichten – was nicht ist, kann ja noch werden -, es ist aber auf jeden Fall eine echte Abwechslung für ein Dinner for one. Oder two, wenn man Glück hat.

Wer nur Bahnhof versteht, einmal tief durchatmen – hier kommt die Erklärung: die Wohnküche in Bremen bietet neben einer bunten, ausgesuchten und erfinderischen Speisekarte – oder hat hier jemand schon mal was von einem Gericht namens „Was ist grün und stinkt nach Fisch?“ gehört? – an ausgewählten Tagen ein exklusives Unterhaltungsprogramm für seine Gäste. In Kooperation mit Radio Bremen holt das Wohnküche Team deutsche Fernsehgrößen wie Comedian Bastian Pastewka oder Grimme-Preisträgerin Sophie Haas nach Bremen – ob Live-Radio-Talk oder Dinner mit anschließender Live-Show im TV-Studio. Der Eintritt ist meistens umsonst, reservieren sollte man allerdings immer möglichst weit im Voraus. First come, first serve.

Wem die Medienwelt zu hektisch ist, der kann sich natürlich auch ganz ungestört durch den Mittagstisch, den Sonntagsbrunch oder Omas Frühstücksetageren futtern. Oder natürlich abends vorbeikommen, wenn kein Event geplant ist.

Kamera ab und guten Appetit. Wir machen uns dann auch mal fernsehfein. Julia Knobe

 

fu_2015-wohnkuechebremen-logo