Pin It

Stecker rein und Manege frei für VOLTAGE. In der Licht & Objekt Werkstatt dreht sich alles rund um elektrisch geladene Teilchen, die aus der Steckdose in ein langes Kabel flutschen – so stellen wir uns das zumindest mit einem Schmunzeln auf den Lippen vor. „Voltage“ steht schließlich in der deutschen Übersetzung für „elektrische Spannung“ und die brauchen die retro-schicken Indsutrielampen auch.

In der Berliner Werkstatt werden in einem aufwändigen Recycling-Prozess alte Industrielampen in ein neues Gewand gehüllt und für den Heimgebrauch aufgehübscht.
Das gelingt dem Unternehmen doch recht gut, wie die Kollektionen „LL“, „die Maschine“ und „Planet“ beweisen. Ihren Namen haben die Lampen dann übrigens auch ihrem Aussehen zu verdanken.

So eine Industrielampe verschafft im Handumdrehen den typisch urbanen Loftcharakter. Allerdings sollte man dabei nicht aus den Augen verlieren, dass hohe Decken und weitläufige Räumlichkeiten von Vorteil sind. Das kommt ganz einfach daher, dass Industrielampen ursprünglich in Fabriken und Werkstätten beheimatet sind, um hier mittels eines großen Reflektors das Licht zu bündeln und den kompletten Arbeitsplatz beleuchten zu können. Keine Sorge: auch das wird für den Alltagsgebrauch entsprechend angepasst.

Die Lampen aus dem Hause VOLTAGE sorgen und stehen nicht nur für Spannung. Sie setzen raue Akzente und verpassen dem Raum definitiv die richtige Portion Coolness. Tabea Albrecht

 

fu 2015_Voltage_logo