Pin It

Die Geschichte von torrefaktum ist auch die Geschichte von Röstmeister Matthias Afken und seinen Geschäftspartnern, dem Musik-Produzenten Patrick Benzner und der Sängerin und Grafik-Designerin Dörte Benzner. 2013 übernahmen die drei die 2009 gegründete Rösterei in Hamburg und setzen dort ihre Expertise und Emotion für Kaffee in Genussmomente um.

Natürlich kann der Gast einen “coffee to go” bestellen, aber noch lieber ist dem Trio ein “coffee to stay”, denn die drei verstehen Torrefaktum als kleines Hideaway, wo man dem Alltag für die Dauer einer Tasse Kaffee entfliehen kann. Begleitend gibt es neben den Spezialitäten aus der Rösterei kleine Snacks zu entdecken; alles ist hausgemacht und frisch.

Eine echte Sensation ist allerdings, dass man sich bei torrefaktum einen Kaffeeblend nach eigenen Wünschen zusammenstellen lassen kann. “Wie soll der Kaffee schmecken?”, nähert sich der Röstmeister den Vorstellungen seiner Kunden, “nach einem Korb voll Zitrusfrüchten, gefolgt von Jasmin? Nach zeitloser Eleganz? Kräftig, intensiv und mit einem Hauch dunkler Schokolade?” Gar nicht so einfach, sich da zu entscheiden. Doch wie heißt es so schön auf der Homepage des Unternehmens: “Wie bei der Maßschneiderei eines Anzugs begleiten und beraten wir Sie auf dem Weg zu Ihrem individuellen Kaffeegenuss.” Das klingt verlockend. Anke Bracht

fu_2015_torrefaktum_logo.png