Pin It

1001 Feinköstlichkeiten. Fast ein bisschen wie im Schlaraffenland fühlt es sich an, wenn man bei „Tante Tomate“ zu Gast ist. Das geht wahlweise online oder am nostalgisch gestalteten Marktstand auf einem der vielen Wochenmärkte im Münsterland und Ruhrgebiet. Hier fühlt man sich geborgen, darf genießen und immer wieder von Neuem ins Staunen und Schwärmen kommen.

„Tante Tomate“ steht für Feinkost. Die Namensverwandtschaft zu Tante Emma ist dabei beabsichtig, denn hier gibt es von der gefüllten Olive, über kräftigen Essig bis zum vollmundigen Wein so allerhand Aromatisches, Mediterranes und Knackiges. Leichtes wie Schweres. Salziges wie Süßes. Also von allem ein bisschen. Dabei kann „Tante Tomate“ auf nunmehr stolze 26 Jahren im Feinkost-Business blicken. Was 1989 mit in Holzfässern gelagerten Oliven begann, ist heute ein geschätzter wie gefragter Qualitätsgarant für so allerhand Leckereien. Inzwischen zählen rund 70 Mitarbeiter zum ausgewählten Tomaten-Gremium. Dass unlängst auch männliche Tanten zur Verwandtschaft gehören, sieht man dabei nicht so streng. Alle gemeinsam verfolgen sie eine handfeste Mission: nämlich die des guten Geschmacks. Da erklärt es sich eigentlich von selbst, dass künstliche Aromen und Konservierungsmittel auf der Tante-Tomate-Speisekarte nichts verloren haben. Auch lange umständliche Transportwege werden gemieden.

Für seine feinen Köstlichkeiten von nah und fern ist vor allem der Mittelmeerraum bekannt. Kein Wunder also spielt er auch in Tante Tomates Sortiment eine tragende Rolle. So kommen etwa Pasta-Liebhaber auf ihre Kosten. Und schon bald heißt es auf dem Speiseteller: „Bella Italia – Bella Tante Tomate“! Aber was wäre die Pasta ohne die richtige Sauce? Eben. Deshalb finden wir bei „Tante Tomate“ obendrein eine große Auswahl an verschiedenen Gewürzen – vom Einzelstück bis zur Mischung – die dem „Sugo“ die richtige Würze verleihen. Richtig feurig wird’s etwa mit der Gewürzmischung „Ekstase“. Wer’s lieber ausgewogen mag, greift zum Allrounder „Dich“ – eine Kräutermischung, die im Handumdrehen für feines Aroma sorgt. Dazu der passende Wein und wir sagen: „Aaah, buono Tante Tomate“.

Ob Gewürz, Feinkost, Pasta, Reis, Gebäck, Süßes, Wein oder Prosecco – so viel steht fest: dem Genuss sind bei „Tante Tomate“ definitiv keine Grenzen gesetzt. Tabea Albrecht

 

fu_2015_Tante Tomate_logo