Pin It

Stullen sind ja so viel mehr als nur ein bisschen Wurst und Käse zwischen zwei Scheiben Brot. Stullen sind Erinnerungen an Mamas selbstgemachtes Pausenbrot. Eine Stulle ist die viel bessere Alternative zu ungeliebtem Kantinenfutter. Eine Stulle ist geduldig und immer für uns da, wenn der kleine große Hunger kommt. Bei stundenlangen Ausflügen mit der Familie ist es die Stulle, die uns neue Kraft gibt. Eine Stulle ist – neben Schokolade – der effektivste Tröster in schlechten Zeiten. Und so ne ordentliche Stulle wird uns immer glücklicher machen, als jeder Lein- und Chiasamen-Pudding dieser Erde.

Damit es unser geliebtes belegtes Brot mit seiner unglaublich gesunden Mittagspausen-Konkurrenz (ihr wisst schon… der Lein- und Chiasamen-Pudding) aufnehmen kann, gibt es so wunderbare Läden wie das Stullenbüro in Dresden. Luisa Dlugay und ihr Team sorgen mit abwechslungsreichen vegetarischen und veganen Kreationen aus regionalen Produkten dafür, dass der Klassiker nicht ausstirbt. Um nur einige Beispiele zu nennen: Warmes Brot unter Honig-Senf-Creme, Brie, Apfel und Feldsalat; belegt mit Hummus, Avocado und getrockneten Tomaten oder aber garniert mit Paprika-Aprikosen-Creme und Käse.

Die wöchentlich variierende Speisekarte, auf der man auch wärmende Suppen, süße Kuchen und erfrischende Limonaden findet, zieht täglich zahlreiche Gäste in das gemütliche Lädchen, das zum Verweilen einlädt. Was uns noch besonders gut gefällt: Luisas Ansatz die Welt ein kleines bisschen besser zu machen: Wer seinen eigenen Kaffeebecher mitbringt, bekommt von der Stullenchefin höchstpersönlich 10 % Rabatt auf sein Getränk.

Liebes Stullenbüro: Hört bitte nie auf diese fantastischen Kniffte, Butterschmier, Bütterken, Bemme, Donge, Jausen und Stullen zu zaubern! Julia Knobe

 

fu2016_stullenbuero_logo