Pin It

Unangenehme Kopfschmerzen und Verspannungen im Rückenbereich sind oftmals Zeichen einer falschen Körperhaltung und einer untrainierten Muskulatur. Ein Trauerspiel, das im digitalisierten Büroalltag mangels unzureichender Bewegungsmöglichkeiten mehr die Regel als die Ausnahme wiedergibt. Wer zwischen langen Sitz- und Arbeitsphasen Gelenke, Muskulatur und Stoffwechsel aktivieren will, den wird die dynamisch-farbenfrohe Lösung Stand-Up begeistern.

Das kegelförmige Bewegungsobjekt stammt aus der Feder des Designers Thorsten Franck und wurde für den traditionsreichen Büromöbelhersteller Wilkhahn konzipiert, der sich seit Firmengründung im Jahr 1907 auf qualitätsvollen und später ergonomischen Sitzkomfort spezialisierte.

Stand-Up ist mit einem dreidimensionalen Gewebe bezogen, das innerhalb des Raums eine schallschluckende Wirkung ausübt. In vielen leuchtenden Farben erhältlich, ist es aber der abgerundete Boden, der den Einbeiner so besonders macht. Dadurch entsteht ein dynamischer Untergrund, der es dem Sitzenden ermöglicht, sich in Bewegung zu halten, seine Gelenkfunktionen zu aktivieren und insbesondere die Rückenmuskulatur zu stärken. Immer wieder aufs Neue muss das Gleichgewicht gehalten und der Körper ausbalanciert werden – eine spielerische Qualität, die obendrein positive Gesundheitseffekte hat.

Leicht angestoßen, besitzt der farbenfrohe Kegel einen Neigungswinkel von bis zu 50°, um sich schließlich wieder auf ihre leicht schräge Ausgangsposition einzupendeln. Mittels praktischer Tragegurte wird der Einbeiner zudem zum komfortablen Untergrund to go und lässt sich bei 4,5 Kilogramm im Handumdrehen von A nach B tragen.

Nicht nur in der Praxis, sondern auch sinnhaft eine herzliche Einladung, gewohnte Haltungen und Positionen zu revidieren und neue Wege zu gehen. Tabea Albrecht

stand-up_wilkhahn_logo