Pin It

Zugegeben, ganz neu ist die Idee der Foodtrucks ja nicht. In Amerika gehören sie zum Straßenbild und wer beim Film oder Fernsehen arbeitet, kennt die Wagen mit den köstlichen Versuchungen vom Set. Neu allerdings ist, dass Foodtrucks nun immer mehr dort anzutreffen sind, wo Leute Hunger haben: vor den Eingängen zu Firmen, auf Wochenmärkten und sonstwo.

Einer von denen, über die es zu berichten lohnt, ist der snack ‘n’ roll Foodtruck aus dem Ruhrgebiet. Zu verdanken ist der Truck dem gelernten Koch Joschka, seines Zeichens Musikfan und deshalb gerne mal bei Konzerten dabei. Wie zum Beispiel 2012 in Hamburg. Da stand er wartend vor der Location und dachte sich, wie cool es wäre, sich die Warterei mit gutem Essen zu vertreiben, ohne den guten Platz in der Schlange aufgeben zu müssen. Das war der Tag, an dem die Idee zu snack ‘n’ roll entstand.

Anfang 2014 war es dann soweit. Zu futtern gibt es übrigens Burger in bester Bio-Qualität. Die Brötchen sind american style – leicht süßlich – und wurden extra für snack ‘n’ roll entwickelt. Auch sie sind frisch, und zwar täglich. Wer nicht so auf Fleisch steht: Fritten gibt’s auch. Und auf der Website steht, wo Joschkas Truck wann steht. Nicht verpassen! Anke Bracht

fu_2015_snacknroll_logo.png