Pin It

Design trifft Fashion, Interior und Styling. Modedesignerin Carmen Gloger, Inhaberin des Sleeping Dogs Concept Store im stilwerk Hamburg, ist leidenschaftliche Sammlerin schöner und hochwertiger Dinge, die sie in ihrem Laden teils exklusiv und in limitierter Stückzahl anbietet. Auf 200 qm präsentiert sie eine handverlesene Auswahl: Mode und Accessoires von Martin Margiela über Lutz und Freitag bags bis hin zu Zeha. Dazu Möbel, Teppiche, Leuchten und Wohnaccessoires von international bekannten Marken wie Moroso, established & sons, Ingo Maurer, Nani Marquina oder Laurence Brabant, und Newcomern wie Thorsten van Elten. So verschieden die Produkte auch sind – vom Fahrrad, Schuh, Tisch, Kleid, Teller bis zur Halskette, ihr gemeinsamer Nenner ist ein hoher Anspruch an Qualität, Formensprache und Materialien.

Mit Liebe zum besonderen Detail trägt Carmen Gloger für ihren Store ausschließlich Dinge zusammen, die im eigenen Land statt in Fernost produziert wurden. Dabei bevorzugt sie kleine Manufakturen und Familienbetriebe, die für höchste Qualitätsansprüche an Material und Fertigung stehen. Immer wieder bietet sie in ihrem Geschäft Raum für Newcomer, die ihr besonders am Herzen liegen, zum Beispiel die sehr feine, puristische Mode von Philippa Lindenthal und die wunderschönen Tücher von Leonie Sens. Auch sie selbst designt und realisiert Produkte wie Tische und Betten mit aufwändigen Intarsienarbeiten.

Zur Philosophie gehört auch, das Geschäft und sein Angebot wie ein Bühnenbild immer wieder neu zu formen: mit Sonderausstellungen, Vernissagen, Kooperationen oder Eigenkreationen wechselt der Sleeping Dogs Concept Store von Zeit zu Zeit sein Gesicht.

Sleeping dogs betreibt auch einen Online-„Shop“, in dem man zwar nicht kaufen, aber sehr schön in Bildern stöbern kann. Anke Bracht