Pin It

Sieben Sachen für unsere Wunschliste (Anlass egal, Hauptsache wir können sie unser Eigen nennen): Golden Oak, Babel, Doublebloom, Stillleben, Hexagon, Waterlily und Miss Monnipenni! Wer jetzt an goldene Eichen, Kunstwerke, Wasserlilien und James Bond denkt, dem sind bis jetzt definitiv die unvergleichlichen Arbeiten von Jörg Adam und Dominik Harborth entgangen. Das wollen wir ganz schnell ändern – mit einem Blick in ihren geschmackvollen Online-Shop: SIEBENSACHEN.

Seit 2003 entwerfen die beiden erfahrenen Produktdesigner immer wieder ausgeflippte Sachen für ihre S7 Kollektion. Darunter sind goldene Spieluhren, die uns mit Mozarts „Das klinget so herrlich“ den Tag verschönern; lustige Sparschweine aus Buche, die anspornen endlich mal wieder Geld beiseite zu legen für die persönlichsten Wünsch; blütenförmige Magazinständer, die mehr an ein Kunstwerk erinnern als an alles andere oder dekorative Memory Spiele, die lang verschollene Kindheitserinnerungen wieder zum Leben erwecken. Und natürlich noch vieles mehr. Darüber hinaus sind die beiden unermüdlichen Entwickler übrigens auch für internationale Kunden tätig – ob komplexe Markenauftritte, extravagante Ausstellungen oder anspruchsvolle Accessoires – ihr Erfahrungsspektrum wird stetig erweitert und ihre Händlerliste reicht weit über die deutsche Grenze hinaus.

Glück für Berlin, Pech für alle anderen deutschen Städte: Das sympathische Duo betreibt auch einen eigenen Store in der deutschen Hauptstadt. Setzen wir auf jeden Fall auf unsere To-See List.
Was wir auf unsere Wunschliste geschrieben haben, soll jeder selbst herausfinden, denn eins steht auf alle Fälle fest: Um einen Besuch vor Ort oder online kommt kein Liebhaber des zeitgenössischen Design herum. Julia Knobe

 

 

siebensachen_logo