Pin It

Lilagelb. Graurot. Orangegrün. Magentapetrol. Rosabraun. Zugegeben, die ersten vier waren erfunden. Aber rosabraun – das gibt es tatsächlich. Der zauberhafte Laden von Sabine Braun, der seit über fünf Jahren im Westen von Stuttgart seine Pforten geöffnet hat, gilt als Lieblingsplatz für zahlreiche Kaffeedurstige und Designhungrige.

Ein reich gedeckter Frühstückstisch mit frischem Kaffee und duftenden Snacks. Ein Showroom für hochwertige Möbel aus Holz. Plüschige Affen, abstrakte Vasen und pastellfarbene Accessoires. Verspieltes Porzellan, wunderschöne Grußkarten und gemütliche Sitzecken. Stella Stracciatella und Céline Citron – all das und noch viel mehr erwartet die neugierige Laufkundschaft und die treuen Stammkunden, wenn sie ihren Fuß über die Türschwelle setzen.

Die Idee für das Konzept ihres Ladens hatte Sabine Braun mehr oder weniger im Vorbeiradeln. Schon als Kind wollte die studierte Kommunikationsdesignerin großes erreichen. Selbstständig sein und ihre Träume verwirklichen. Mit dem wunderbar gelungenen Mix aus Wohnkultur & Café hat sie genau das erreicht.

Immer mit dabei: Papa Günter Braun. Der selbstständige Schreiner – das mit der Selbstständigkeit scheint wohl in der Familie zu liegen – ist für die exklusiven Möbelstücke im rosabraun verantwortlich. Höchste Qualität und unendliche Gestaltungsmöglichkeiten zeichnen die einzigartigen Einrichtungsgegenstände des detailverliebten Schreiners aus. Hier wird aus einem einfachen Stück Holz ein ganz persönliches Lieblingsstück.

Wo das Braun im Namen herkommt, wissen wir ja jetzt. Und was ist mit dem Rosa? Richtig, das steht für den weiblichen Touch. Aber keine Sorge, liebe Männer. Ihr dürft auch vorbeikommen. Bei rosabraun fühlt sich nämlich jederman(n) wohl. Julia Knobe

fu_2016-rosabraun