Pin It

Die Welt ein wenig fröhlicher und bunter machen, das war der Wunsch von Stefanie Keppler und Ingo Fremer, als sie 1996 ihr Label remember gründeten. Und an diesem Anspruch hat sich bis heute nichts geändert, denn die beiden Designer gestalten nach wie vor alles selbst, was im Onlineshop, im Katalog oder bei Handelspartnern vor Ort zu finden ist.

Das Sortiment ist genauso bunt wie die Dessins – Tableware trifft auf Kaschmirschals, Mousepads auf Kissenbezüge und Handycases auf Flip-Flops. Für jeden ist etwas dabei, lautet das Motto, ganz gleich, womit man gerade beschäftigt ist. Der einzige, der dem wohl nicht zustimmen dürfte, ist Firmenhund Robert. Spielzeug für Vierbeiner ist bislang nämlich nicht unter dem remember-Logo erhältlich. Noch nicht.