Pin It

Mit den Worten „scharf“, „aromatisch“, „exotisch“ und „duftend“ beschreibt Anja Matthes ihre Produkte. Und um welches alltägliche Gewürz kann es sich da besser handeln als um Pfeffer?

Nachdem Frau Matthes für sich die Frage geklärt, wohin man denn eigentlich geht wenn einem der Spruch „Geh hin, wo der Pfeffer wächst“ gesagt wird – nämlich auf Entdeckungsreise in ferne Länder – hat sie ihr eigenes kleines „Pfeffer-Imperium“ aufgebaut.

Die Geschmacksrichtungen sind alle sehr unterschiedlich – zum Beispiel gibt es Vanillepfeffer, besonders harmonisch zu Suppen oder Käse oder „Wilden Afrikanischen Langpfeffer“, der sich als besonders toller Begleiter für eingelegtes Gemüse oder Currygerichte eignet.

Und wenn man mal wieder planlos vor dem Herd steht, dann hat Miss Pepper ein paar leckere Vorschläge parat. Die nächsten Gäste freuen sich zum Beispiel bestimmt über „Scharfes Zwetschgen-Heidelbeer-Kakaochutney“ oder aber über „Ziegenfrischkäse mit Tasmanischem  Pfeffer und Rotweinfeigen“.

Wem jetzt nicht das Wasser im Munde zusammenläuft, dem kann  ich auch nicht mehr helfen – als Anregung sollte man dann vielleicht auf der praktischen „Pure Pepper“ Seite vorbeischauen und am Besten gleich ein paar neue Pfeffervariationen für die eigene Küche bestellen. Julia Knobe

fu_2014-purepepper-logo