Pin It

Wer jetzt weiterliest, muss gute Nerven haben. Es geht um Pommes frites. Aber nicht um irgendwelche, sondern um die aus der Pommes Boutique. Die kommen nach gutem belgischen Vorbild zweifach geröstet in die Tüte. Dazu gibt es Pommes Dip in zwanzig leckeren Sorten.

Falls jemand nicht auf kartoffelige Köstlichkeiten steht (gibt es solche Menschen?), für den bietet der extraordinäre Imbiss auch Rohkoststicks, Currywurst und Käsekrainer. Was sich hinter letzterem verbirgt, wird jetzt nicht verraten. Die Münchener werden’s wissen. Dort ist die Pommes Boutique nämlich daheim. Melanie Rega