Pin It

Wir haben was Neues in Sachen Wand-Deko: Tierköpfe.
Kühe, Pferde, Giraffen, Löwen und natürlich Hirsche. Der Klassiker unter den Tiertrophäen darf schließlich über keinem Kamin fehlen. Keine Sorge, dafür muss man nicht jagen gehen – eine Leidenschaft fürs Basteln reicht. Die kunterbunten Tierchen werden nämlich aus Origami gebaut.

Nachdem Anastasia aus Versehen BWL studiert hat – kann mal passieren so ein kleiner Fauxpas – hat sie vor einem Jahr begonnen sich der Kunst des Papierfaltens zu widmen. Ist ja auch quasi fast das Gleiche. Wir jedenfalls sind froh, dass sie diesen Weg eingeschlagen hat – wer hätte uns sonst gezeigt, dass man mit einer einfachen Anleitung und mit Schere, Lineal und Brotmesser auch ganz alleine realitätsnahe 3D Tierköpfe basteln kann?

Damit können sich übrigens nicht nur große „Kinder“ bei einem oder zwei Gläsern Wein beschäftigen (obwohl es sich dann vielleicht noch besser klebt). Auch kleinere Kinder kriegen das mit ein bisschen Hilfe von Mama und Papa locker hin. Anastasia verspricht nämlich nicht nur, dass man sein Geld zurückbekommt falls der Zusammenbau nicht gelingen sollte, sondern auch, dass das Handwerk des Origami genauso leicht ist wie Malen nach Zahlen. Dann kann ja nichts mehr schief gehen.
Wir haben uns jetzt nur noch nicht entschieden, ob das pinke Pferd besser in die Redaktion passt oder der hochrote Hirsch… Naja. Pflegeleicht sind sie zum Glück alle. Julia Knobe

 

fu_2015-papershape-logo