Pin It

Früher war es eine Beleidung wenn in der Schule jemand Eule genannt wurde, nur weil er oder sie eine Brille aufhatte. Das ist heute glücklicherweise anders und kann jetzt endlich als Kompliment gesehen werden – dank David, Lars und Phil. Die drei Freunde aus Hamburg und Berlin haben einen aufkeimenden Gedanken erfolgreich in die Tat umgesetzt und produzieren jetzt charakteristische Brillen unter dem Markennamen OWL.

Die Jungs haben uns zu Denken gegeben, als wir auf ihre Frage „Warum hat man den Flur voller Schuhe aber nur eine Brille?“ nicht so richtig plausibel antworten konnten. Also klar, wir sind Frauen – natürlich haben wir viele Schuhe. In allen Formen und Farben. Muss ja jeden Tag ein anderer passend zum Outfit sein. Aber wieso machen wir das eigentlich nicht mit Brillen? Ach ja, da war was: Schöne Brillen (und vor allem die Gläser dazu) sind einfach unverschämt teuer.

Die fünf formschönen Augengläser gibt es jeweils in den Farben Dolomite, Glacier, Midnight, Nude und Palisander und können entweder als normale Brille oder als Sonnenbrille bestellt werden. Für einen unschlagbaren Preis. We like best: Die Nummer ZWEI. Puristisch und schlank – die klassische Pantoform neu interpretiert. Bei der Farbe sind wir noch unentschlossen welche wir am Besten finden. Das hellblaue Glacier hat es uns allerdings ziemlich angetan.

Jungs – entschuldigt bitte – Männer, stellt euch bitte vor, wie wir unseren Hut vor Euch ziehen. Als Zeichen unseres Dankes. Wir sind so was von begeistert! Julia Knobe

fu_2015-owl-logo