Pin It

Eigentlich ist Moka Consorten ein Online-Magazin, auf dem die Consorten über Kaffees dieser Welt reden und erklären, wie man Kaffeemaschinen reinigt und das Getränk stilvoll aufbrüht. Weiterhin befragen sie berühmte – und nicht so berühmte – Leute und betreiben praktischerweise auch noch einen kleinen Online-Shop. Macht ja auch Sinn, wo sie doch schon so viel über die geröstete Bohne wissen. Und das schönste daran ist: Das charmante Konzept geht auf.

Neben Kaffees jeglicher Couleur kann man hier Espressomaschinen entdecken, Handfilter und anderes Zubehör für den perfekten Genuss ebenso. Wer seinem neuen Schwarm imponieren möchte oder mehr über Kaffee wissen will, ohne in die Fachliteratur einzusteigen, bekommt hier nicht nur die technische, sondern auch die geistige Ausrüstung, um über Kaffee zu brillieren.

Hinter den Moka Consorten stecken übrigens drei Wiener Burschen, die nach Berlin zogen und feststellen mussten, dass es mit der deutschen Kaffeehauskultur nicht nur schlecht bestellt ist, sondern dass es sie schlichtweg nicht gibt. Anstatt zu klagen, starteten die drei Consorten Magazin und Shop. Vielen Dank dafür. Anke Bracht