Pin It

Ratespiel: Was findet man mit großer Sicherheit in einem klassischen Single-Frauenhaushalt? Die neuesten Farbtrends der Saison, frische Blumen, duftende Kerzen und fettarme Milchprodukte. Was findet man darin auf keinen Fall? Eine Bohrmaschine, eine Akku-Handkreissäge, einen Multischleifer und eine Kabeltrommel. Und das obwohl doch gerade die Damenwelt besonders gerne bunte Bilder und clevere Sprüche an nackte Wände hängt! Um in Zukunft weiterhin Löcher in Wände zu bohren, muss sich Frau allerdings nicht gleich selbst ein sündhaft teures Werkzeug zulegen, denn dafür brauchen wir es dann einfach doch nicht oft genug. Einfachste Lösung: die „Bibliothek des Lebens“ aka lifethek.de.

Entgegen der klassischen Bibliothek, aus der wir vor allem schwere Bücher mit nach Hause nehmen und unseren Horizont erweitern, gibt es in der lifethek alles, was man im Alltag so brauchen kann – bei dem es sich aber meist nicht lohnt es zu kaufen. Von der Astschere, über den City Cruiser und die hölzerne Ritterburg bis hin zu knalligen VW Bulli Zelten – bei denen sogar wir uns vielleicht mal auf einen Camping Urlaub einigen könnten – und praktischen Campinglaternen. Auch zukünftige Kindergeburtstage und Faschingspartys sind, dank frechen Kostümen und spaßigen Extras, wie zum Beispiel großen Indianerzelten, endlich gerettet.

Bereits über 500 Produkte bietet das engagierte Team aus Hamburg in seinem Online-Shop an – ihr Augenmerk liegt dabei immer auf dem grünen Lifestyle und nachhaltigem Handeln. Und so funktioniert’s: Online bestellen, Mietzeitraum auswählen, das gewünschte Produkt abholen oder auf den Postboten warten und nach erfolgreicher Nutzung kostenfrei wieder zurückschicken. Abgerechnet wird fair und einfach per Tagespreis. Und sollte man sich doch unsterblich in die sanften Töne der Bohrmaschine verliebt haben, kann man sie dem LifeThek Team sogar mit einem Rabatt von bis zu 30 % auf den Neupreis abkaufen.
Die Nachbarn freuen sich übrigens auch. Sie haben ihren Akkuschrauber, ihr Raclette-Set und den Bollerwagen endlich wieder ganz für sich alleine. Nur das ständige Bohren könnte jetzt vielleicht Unfrieden stiften… .Julia Knobe