Pin It

Kennt ihr das? Die Familie fährt gemeinsam in den Urlaub, alle haben ihre gesammelte elektronische Ausrüstung dabei und kaum sind drei Tage rum, geht die wilde Suche nach dem eigenen Aufladekabel los. Weil die sehen ja grundsätzlich alle gleich aus: Weiß, stinklangweilig, mit einem Hang zur allerhöchsten Verwechslungsgefahr.

Die schickste Lösung für das Problem kommt – mal wieder – aus Schweden. Le Cord klingt zwar französisch, wurde aber im Jahr 2013 in einem Design Studio in Stockholm entwickelt und hat in kürzester Zeit den Aufladekabel-Markt weltweit ein Stückchen revolutioniert: Die elektronischen Lebensretter, die es in unterschiedlichen Längen gibt, werden mit viel Liebe zum Detail entworfen und produziert und verwandeln einen schnöden Alltagsgegendstand in ein geschmackvolles Accessoire.

Besonders edel macht sich die Kombination aus weichem Leder und dunklem Holz; schlicht aber doch auffällig zeigen sich das goldene und silberne Modell und herrlich verspielt finden wir die geflochtenen Varianten, die es in allen erdenklichen farbenfrohen Kombinationen zu kaufen gibt. Die einzige Frage, welche jetzt am Ende des Familienurlaubs auftritt: WER HAT UNSER LE CORD HEIMLICH EINGESTECKT? Julia Knobe

FU_2016-lecord-logo