Pin It

Gegenüber der Hamburger Musikhalle führen verzweigte, kleine Straßen ins Galerienviertel der Stadt. Hier, zwischen Kunst und Cafés, liegt das Mekka für Herren-Maßschuhe, denn hier befinden sich Werkstatt und Ladengeschäft von Benjamin Klemann.

Der Schuhmachermeister aus der Poolstraße kann auf eine höchst interessante Vita verweisen; sein Handwerk lernte er unter anderem bei John Lobb in London. Nach seiner Rückkehr in die Hansestadt machte er sich selbstständig. Das war 1986. Heute lagern mehr als 1000 Leisten aus Buchenholz in seinen Räumen. Für wen er fertigt, darüber spricht er ebenso wenig wie über den Preis – Diskretion ist Ehrensache. Dass ein “Rolls Royce” für die Füsse, wie seine Schuhe gerne genannt werden, allerdings nicht ganz billig sein dürfte, versteht sich wohl von selbst… Anke Bracht