Pin It

Dürfen wir vorstellen? Unser neuer, liebster Küchenfreund aus dem Hause Janur. Nachdem wir schon ganz addicted nach dem javanesischen Kokoszucker sind und mittlerweile mit nichts anderem mehr unseren Kaffe süßen, Kuchen backen und unser Müsli verfeinern, gibt es seit neuestem ein weiteres geniales Produkt des deutschen Food-Start-ups, dass wir seit dem ersten Probieren nicht mehr missen möchten: Das Kokoszucker-Curry.

Schon der Geruch verführt alle Sinne und die Gewürzmischung, bestehend aus Koriander, Kokosblütenzucker, Cumin, Tumerik, Ingwer, Zimt, Muskat, Muskatblüte, Chili und Meersalz, ist ein wahrer Alleskönner. Ob zu Gemüse, Fisch und Fleisch oder zu Beilagen wie CousCous, Bulgur und Reis, mit dem Janur Kokoszucker-Curry schmeckt es garantiert.

Dabei sind nicht nur Duft und Geschmack umwerfend, das Ganze steht auch noch ruckzuck auf dem Tisch. Ein wenig Sesamöl in die beschichtete Pfanne, das geschnibbelte Gemüse drauf, knackig andünsten, eine Portion Reis dazu und voilá, fertig ist das leichte und gesunde Feierabend-Dinner für gestresste 9-5 Warrior. Wenn es die Zeit am Wochenende dann zulässt, werden raffiniertere Rezepte ausprobiert, Inspirationen dazu finden sich auf der Janur-Webseite, denn Creative Mastermind Vivien Vogt rockt ihr Unternehmen nicht nur von A bis Z als One-Woman-Show, sondern trägt auch dafür Sorge, das wir hinterm Herd nicht immer nur den gleichen Einheitsbrei zusammenköcheln. Lust auf Lammchops mit Kokoszucker-Marinade, exotischer Quiche oder Linsen-Curry-Suppe? Alles gar kein Problem, mit dem Janur Kokoszucker-Curry.

Ach, wir sind hellauf begeistert und wissen jetzt schon, was wir unserer besten Freundin zur nächsten Party mitbringen, die jammert doch immer so, das ihr die Zeit fehlt, richtig lecker zu kochen. Vegan, nachhaltig und transparent! Janny Schulte

 

fu2016_janur_logo