Pin It

Jetzt wird es lecker, denn bei Hamburger Regionalwaren weiß man, was schmeckt. Der Online-Shop aus der Nähe von Hamburg bietet seinen Kunden ein klassisches Sortiment an – wohlgemerkt feinen und nachhaltig produzierten – Lebensmitteln. An jedem Freitag der Woche ist dann Auslieferungstag, wenn die Bestellung bis mittwochs eingeht.

Zudem ist der Name Programm. Hier gibt es nämlich ausschließlich Produkte aus der Region, hergestellt von kleinen Betrieben. Bäcker, Imker und andere Produzenten werden in Blogbeiträgen porträtiert und bieten kulinarische Expertise “zum Anfassen”. Produkte wie Fleur del Sel aus Soltau oder Apfelgriebenschmalz vom Biohof Quellen in Wistedt belegen die Fokussierung auf Leckeres aus der Region.

Fairer Handel, achtsam und ökologisch hergestellte Lebensmittel und ganz einfach “ein Wertschöpfungs-Verbund vom Acker bis auf den Teller”, so sehen die Initiatoren der Hamburger Regionalwaren ihre Geschäftsidee, die nun auch bald einen stationären Laden beinhalten soll. Deshalb wurde im April 2014 die Regionalwert AG Hamburg gegründet. Wer sich am Modell beteiligen möchte, kann sich auf der Website darüber informieren. Anke Bracht

fu_2014_hamburger_regionalwaren_logo.png