Pin It

Jakub Gurecký heißt der Mann, dem wir das Comeback eines unvergessenen Gegenstandes unserer Kindheit verdanken – dem Schaukelpferd. Der kleine aber feine Unterschied ist allerdings, dass dieses formschöne Pferdchen hier ganz und gar nicht aussieht wie der beliebte Klassiker, sondern eher an etwas erinnert, was einem Hochglanz-Design-Magazin entsprungen ist und damit nicht nur Kinderaugen zum Strahlen bringt, sondern vor allem auch uns: Liebhaber des Besonderen.

Geboren in der Tschechischen Republik und handgemacht aus edlen Materialien schaukelt unser neuer, unbehaarter Freund sich fast wie ein lebendiges Pony farbenfroh durch alle Zimmer des Hauses. Das Modell aus Aluminium, verziert mit edlem Ledersattel, fühlt sich natürlich besonders wohl im Kinderzimmer, wohingegen die Version aus Stahl vor allem im Wohnzimmer stilvolle Akzente setzt. Dank der besonderen Technik, die sich im Horse von Jakub Gurecký versteckt, können Groß (jedenfalls bis zu 80kg) und Klein sich nicht nur beherzt nach vorne und hinten schwingen, sondern auch nach rechts und links. Wem die Vierbeiner im realen Leben also doch irgendwie zu unheimlich sind – hier ist der perfekte, ungefährliche Ersatz.

Die Idee zu dem schlichten, aber trotzdem anmutigen „Kinderspielzeug“ kam dem Familienvater übrigens als er selbst ratlos war, was er seinem Sohnemann zum Geburtstag schenken wollte. Während wir Normalsterblichen einfach einkaufen gehen, entwirft der Prager Industriedesigner einfach selbst was auf die Schnelle. Seine Vision in die Tat umzusetzen, war dennoch nicht ganz so leicht wie er sich das erhofft hatte: nahezu kein Handwerker erklärte sich dazu bereit aus seiner Skizze etwas Handfestes zu bauen. Doch siehe da – in Prag findet sich ein kompetenter Partner, der nur auf Bestellungen aus aller Welt wartet. Schaukelpferde braucht das Land! Julia Knobe

fu 2015_gurecky_logo