Pin It

Das Auge isst zwar mit, aber: Auch wenn die Startseite der „Glut und Späne“ Website zugegeben ein bisschen gruselig aussieht – überwiegend tote Fische – ist die Idee, die dahinter steckt, dafür umso besser.

Michael Wickert hat sich bereits im Alter von sechs Jahren ein bisschen ins Angeln verliebt – sein Dank geht an Patenonkel Uli, der ihm die erste richtige Angel geschenkt hat. Seit dem ist er irgendwie nicht mehr losgekommen von den glitschigen Gesellen und hat sich den Traum der eigenen Räucherei erfüllt – die Berliner können sich also freuen, denn es ist die erste nachhaltige Fischräucherei in Berlin.

Zu finden ist Herr Wickert gemeinsam mit seinem Team in der Markthalle Neun – dort wird übrigens auch live geräuchert. Auf Anfrage gibt es zum Beispiel auch ein leckeres Catering und Angebote für die nächste maritime Party.

Frisch Fisch also – darum am besten selbst aktiv werden und den nächsten Wochenendausflug in die Markthalle planen. Viel Spaß! Julia Knobe


fu_2014-glutundspäne-logo