Pin It

„Nach einer guten Mahlzeit kann man allen verzeihen – selbst den eigenen Verwandten.“ Diese weisen Worte von Oscar Wilde haben wir uns gemerkt und immer, wenn wir uns jetzt bei jemandem entschuldigen müssen gibt’s halt was zu Essen. Unsere Kochkunst allein ist zwar schon nicht schlecht, aber für den ganz besonderen Geschmack braucht es natürlich die richtigen Gewürze.

Die Gewürzkampagne bietet uns genau das, was wir suchen: den kraftvollen Individualisten Thymian, das nadelige Geschmackswunder Rosmarin, pikante Paprika, mildes Curry und den herben Heiler Salbei. Und natürlich die Klassiker: Salz und Pfeffer. Jedes davon erzählt eine Geschichte, die uns Hans Christian Heinemeyer, Frank Pruskil und Sven Mätzschker mit Fachwissen, Witz und Liebe zum Detail näher bringen wollen. Damit man auch weiß, was auf den Teller kommt.

Das Geheimnis: der natürliche Anbau, eine klare Auslese und vor allem die Idee des effizienten Nachfüllens. Wenn die Dose leer ist, gibt es den kostengünstigen Nachfüllbeutel, damit man nie ins Schwitzen gerät, wenn das nächste Abendessen ansteht und nichts mehr vom Lieblingsgewürz übrig ist.

Was wir außerdem besonders toll finden und uns auf jeden Fall auf unsere To Do Liste geschrieben haben, ist eine Veranstaltung zu besuchen, die das Team der Gewürzkampagne regelmäßig ausrichtet. Da wären würzige Impulse, bei denen uns Workshops und Vorträge die Welt der Gewürze erklären, eine Reise die uns – zum Beispiel -nach Indien führt, um den Ursprung des Pfeffers kennen zu lernen oder das beliebteste Event: der Kampagnentisch. Wein, gutes Essen und tolle Leute an stetig wechselnden Orten. Da können wir als selbst ernannte Schleckermäuler gar nicht Nein sagen. Julia Knobe

 

fu_2015-gewürzkampagne