Pin It

Wer kennt es nicht? Früh am Morgen, rein ins Auto, fünf Meter gefahren und – Überraschung – man steht im Stau. Ein Hoch auf die Großstadt. Die Folgen sind schlechte Laune, Stress und graue Haare. Auch auf den öffentlichen Verkehr ist eher selten Verlass und immer so viel Körperkontakt mit fremden Menschen muss ja auch nicht unbedingt sein.

Wird also mal wieder Zeit, den guten alten Drahtesel aus dem Keller zu kramen, den Staub vom Sattel zu wischen und eine Runde zu drehen.

Die idealen Begleiter für die nächste Tour findet man unter anderem bei Fahrer Berlin. Gestartet wurde 2004 mit einzelnen selbst genähten Reflektorbändern. Mittlerweile gibt es eine Auswahl von über 130 verschiedenen, bunten Bändern, die alle dem gleichen Zweck dienen – bei Dunkelheit nicht übersehen zu werden. Aber auch Taschen, Cases, schützende Überzüge für den Lenker und sogar Fußballhalterungen können hier nach Lust und Laune geshoppt werden.

Und dann wäre da noch der Spitzel – eine Smartphone-Halterung fürs Fahrrad. Super Sache, denn ab jetzt braucht man nicht mehr Orientierungssinn UND Gleichgewichtssinn anzustrengen, wenn man mal eben auf sein Handynavi gucken möchte. Einhändig fahren und gleichzeitig auf dem Smartphone rumdrücken ist ja auch nicht einfach.

Was wir übrigens besonders cool finden, ist die Tatsache, dass für die Produktion der Fahrrad Accessoires ausschließlich Materialien wie gebrauchte LKW Planen, Werbebanner oder Bootsabdeckungen verwendet werden. Nach der Reinigung und dem Zuschnitt wird fleißig in der Werkstatt alles zusammengenäht und fertig ist das praktische Fahrrad-Accessoire.

Ab jetzt lassen wir also das Auto in der Garage stehen, investieren das Benzingeld in ein, zwei oder drei Produkte von Fahrer Berlin und genießen die frische Luft. Und unsere Kollegen die gute Laune, die wir auf einmal alle morgens haben. Julia Knobe

fu_2015_fahrerberlin_logo