Pin It

Das kleine Lädchen mit dem ungewöhnlichen Namen “eine der guten” liegt im Kölner Stadtteil Nippes. Inhaberin Sabrina Tibourtine ist Illustration und – wie sie von sich sagt “Büchererfinderin”. Was genau darunter zu verstehen ist, zeigt ihr Sortiment. Da gibt es selbst entwickelte Tage- und Reisebücher, Gästebücher und Postkarten, dazu Aufkleber, Stempel und noch so einiges an Interessantem und Originellem. Das Besondere: Alle Produkte wurden selbst erdacht und mit einem kleinen Team realisiert. Der Verkauf startete vor einigen Jahren auf DaWanda, heute kann man auch im Onlineshop von “eine der guten” stöbern und einkaufen.

Der Name des Unternehmens entstand spontan in einem Düsseldorfer Café, wie Sabrina Tibourtine auf ihrer Homepage erzählt. Die Vorstellung, mit ihren kleinen Kunstwerken gegen “die spitzen Pfeile und Unebenheiten des Lebens” anzukämpfen, gefiel ihr gut – ihren Kunden auch, denn über mangelnde Nachfrage kann sich die Bucherfinderin nicht beklagen. Anke Bracht