Pin It

Wenn die Tage kürzer werden und uns die Dunkelheit schneller einholt als wir „Moin“ sagen können, gewinnen die Lichtquellen in unseren vier Wänden wieder maßgeblich an Bedeutung – es gibt schließlich nichts Schöneres, als an einem schmuddeligen Herbst-Tag den wohlverdienten Feierabend in den heiligen vier Wänden zu genießen, die in freundliches Licht getaucht werden. Dennoch ist Lampe natürlich nicht gleich Lampe: Neben der Farbe des Lichts müssen auch die Äußerlichkeiten und der Charakter perfekt zu uns und unserem Einrichtungskonzept passen. Und hier kommt sie ins Spiel: Die Lampe auf drei Beinen, die uns auf den ersten Blick verzaubert hat.

Formvollendetes Design wird kombiniert mit modernem Minimalismus: Das magische Lichtwunder zeichnet sich nicht nur durch sein Hauptmerkmal – die drei hölzernen Beine – aus, sondern vor allem auch durch seine spielerischen Steckverbindungen, exakten Linien, kantigen Flächen und farbigen Kombinationsmöglichkeiten.

Der lichtundurchlässige Lampenschirm in Schwarz oder Weiß thront auf den Beinen aus Eichenholz und wird von leuchtenden Kabeln und handgemachten, getunkten Lampensocken unterstützt. Vor allem Letztere machen den Lichtspender zu einem einzigartigen Hingucker unserer Innenräume. Praktisch: Unser neues Lieblings-Wohnaccessoire ist dank einfacher Anleitung mit wenigen Handgriffen selbst aufgebaut und wir damit zum flexiblen Einrichtungsstück.

Die charmante Lichtquelle aus Eggenfelden stammt übrigens aus der kreativen Feder von soform-Geschäftsführer Stefan Otzelberger, der viel Wert auf Regionalität legt – ganz nach dem Motto: „Das Gute liegt oft so nah“! Fast alle Materialien für die dreibeinige Serie stammen aus der Region, das heißt die Transportwege sind ebenso klein wie die Umweltbelastung. Und das sieht und fühlt man! Also wenn wir unser neues, strahlendes Wohnaccessoire so angucken, überkommt uns definitiv eine stolze Welle der Zufriedenheit. Julia Knobe

fu_2016-soform-logo