Pin It

Burger, Sandwich, Taco, Steak, Waffel und Crêpe – sie gehören zu den Klassikern auf Deutschlands Street-Food-Märkten. Für kulinarische Abwechslung der besonderen Art sorgt jetzt auf Münchens Straßen CURRY O CITY – Deutschlands erster Tandoori-Food-Truck!

Von würzigen „Chicken Tikka Samosas“ (Teigtaschen mit mariniertem Hühnerfleisch und Dip) bis zum veganen Kichererbsen-Curry in pikanter Soße mit Süßkartoffelwürfeln und Kardamom-Reis – anstatt der üblichen Würstchen und Burger-Patties dürfen wir uns bei CURRY O CITY auf wunderbar duftende orientalische Delikatessen freuen. Dabei hält die feine Auswahl an Gerichten sowohl für Fleischliebhaber als auch für Vegetarier und Veganer exquisite Schätze des Orients bereit.

Neben „Starters“ für den kleinen Hunger – darunter „Falafel mit Hummusfüllung“ oder „Roter Dhal“ (ein Gericht aus roten Linsen, verfeinert mit orientalischen Gewürzen) – gibt es auf der Speisekarte auch Einiges für den großen Appetit zu entdecken: „Chicken Korma“ zum Beispiel. Eine traditionelle indische Speise mit zartem Hühnerfleisch, verfeinert mit einer cremigen Kokosnuss-Mandel Soße. Oder aromatisches „Butter Chicken“, bei dem zum marinierten Hühnchen eine würzige Tandoori-Soße gereicht wird.

Apropos Tandoori. Mit an Bord ist auch ein waschechter Tandoori-Ofen. Mit satten 200 Kilogramm nicht nur ein echtes Schwergewicht unter den Backöfen – es ist auch der einzige Tandoori-Ofen, der hierzulande in einen Food-Truck integriert wurde! Dank seiner speziellen Form zaubert er im Handumdrehen fluffiges Naanbrot, das herrlich duftet und sich ganz prima in Curry, Hummus und Co. dippen lässt.

Übrigens: Wer die nächste Gartenparty plant und noch auf der Suche nach dem passenden Catering-Service ist – CURRY O CITY kommt auch bis vor die eigene Haustüre gerollt. Ein Glück, denn das gibt Anlass zur Hoffnung, dass auch andere Städte schon bald in den Genuss des köstlichen Oriental-Street-Foods kommen! In diesem Sinne: Keep rollin’ rollin’ rollin’ rollin’! Tabea Albrecht

 

CURRYO CITY_logo