Pin It

Ein Sofa ist ein Sofa? Oh nein, ganz und gar nicht – wenn es aus dem Hause Bretz stammt. Hier kennt man sich mit Sitzen, Liegen und Rumlümmeln aus, schließlich wurde der Traditionsbetrieb Bretz & Co. 1895 als Polstermöbel- und Matratzenfabrik gegründet. Seitdem hat sich vieles geändert, nicht aber der Wunsch der Kunden nach individuellen, stylischen und dabei bequemen Sofas, Couches und Liegewiesen.

Was der Gründer anschob, führte die Familie fort. Die Enkelgeneration schließlich wagte in den 60er- und 70er-Jahren des letzten Jahrhunderts mit Designinnovationen den Schritt zum eigenen Look. Der Durchbruch kam mit dem Schlafsofa CALA. Heute spielt das Familienunternehmen auf vielen Klaviaturen, dazu zählt auch der Website-Konfigurator, mit dem sich das persönliche Sofa zusammenstellen lässt.

Die Modellpalette ist vielseitig – vom rosa Plüschwunder “Palü” über das zickig-kantige “Hangout” bis zu “Mammut-Mamma”, einer ironisch angehauchten Hommage an barocke Üppigkeit. Dazu gibt es Spiegel, Teppiche, Couch- und Beistelltische.

Bretz ist mit Ladengeschäften und Showrooms in vielen deutschen Städten präsent, darunter Hamburg, Berlin, Köln und Leipzig. Ein Shopfinder auf der Homepage erleichtert die Suche.