Pin It

Wir bitten zu Tisch – mit BUCHHOLZBERLIN. Die Manufaktur für hochwertiges Design aus unserer lebendigen Hauptstadt bietet erprobten Küchengöttern, holzverliebten Dekofeen und trendbewussten Taschenträgern ein vielseitiges Sortiment voller einzigartiger Schätze zum Verlieben.

Statt Einzelkämpfern findet man bei BUCHHOLZBERLIN ein bunt gemischtes Team, das sich tatkräftig gegenseitig unterstützt um die angestrebten Ziele gemeinsam zu erreichen: Regionale und umweltverträgliche Einzelstücke, denen wir automatisch ein neues Zuhause geben wollen, haben wir die formschönen Arbeiten einmal entdeckt. Das kreative Team rund um Katja Buchholz hat sich bei der Herstellung die Begriffe Fairness und Ausgewogenheit zwischen Mensch, Tier und Natur natürlich ganz groß auf die Fahne geschrieben – und das spürt man.

Zu finden ist bei den Holzprofis alles für die stilvolle Tischkultur: Für den richtigen Familien-Sammelpunkt sorgt zum Beispiel der „Grunewald“. Der ausdrucksstarke Esstisch aus handverlesenen Eichenbohlen zeichnet sich vor allem durch seine ungewöhnliche Unterkonstruktion aus, die garantiert für Aufsehen sorgt. Die Brotzeit wird serviert auf einem „Tabrett“ – eine intelligente Kombination aus Tablett und Schneidebrett, dessen besonderer Charakter von Griffen aus roten Segeltauen unterstrichen wird und für die richtige Stimmung sorgen ein paar Kerzen, die in den schlichten Kerzenständern aus Eiche stecken. Redaktions-Liebling: Ganz zweifellos der „Messerast“. Das witzige Küchen-Gadget kommt quasi direkt aus dem Wald, ist garantiert ein Einzelstück und ist der ideale Rastplatz für die scharfen Kochmesser mit Walnussgriff, die wir ebenfalls bei Buchholz Berlin finden.

Ach ja, Taschen gibt es auch – wie konnten wir die bloß vergessen? Die biogegerbten Ledertaschen sind gerade wegen ihrer Natürlichkeit und Schlichtheit ein graziler Schulter-Schmeichler, der uns lebhaft durch den Alltag begleitet. Fazit: BUCHHOLZBERLIN ist ein Must-See (und im Besten Falle Must-Have) und hat einen Platz in unserer Fundstücke-Sammlung mehr als verdient. Julia Knobe

FU_2017-buchholzberlin-logo