Pin It

Ein Männerabend ohne Bier wäre so ungefähr das Gleiche wie ein Winter ohne Schnee. Oder ein Elefant ohne Rüssel. Oder Italien ohne Pizza. Also kurzum: einfach undenkbar. Anstatt FIFA spielen und Fußball gucken, gibt es für die Herren der Schöpfung allerdings eine viel stilvollere Beschäftigung: eigenes Bier brauen. Hat nicht nur den Vorteil, dass es besser schmeckt, sondern man(n) auch noch was dazu lernt am Herd. Fußball gucken geht auch noch Sonntag abends bei der Sportschau – wenn alle wieder nüchtern sind.

Wer Pasta kochen kann, kann auch frisches Bier selbst herstellen – viel mehr Budget, Platz und Fachwissen als bei der Zubereitung von Nudeln braucht man dank der Braubox glücklicherweise nicht. Mit den wichtigsten Zutaten, einer praktischen bebilderten Brauanleitung und den benötigten Abfüll-Utensilien zaubert man in fünf einfachen Schritten ein einzigartiges Hopfengetränk. Sechs Sorten – sechs Geschmacksrichtungen. Darunter auch besonders ausgefallene Variationen wie der Smashing Pumpkin Ale mit karamellisiertem Kürbis, erhältlich ab November 2015.

Übrigens haben wir erfahren, dass der Brauvorgang nach alter Tradition Aufgabe der Frau war – also lassen wir am nächsten Weiberabend Heidi Klum ihre Topmodels ohne uns suchen, verzichten auf frisch manikürte Nägel, stellen die Flasche Prickelndes wieder zurück in den Kühlschrank und konzentrieren uns ausschließlich auf unsere neue Braubox. DIY ist ja schließlich Trend. Julia Knobe

 

fu_2015-besserbrauer-logo