Pin It

Wie kommt der Anker in das Bonbon? Gute Frage. Die Bonbonmacher aus Hamburg halten über 60 Sorten handgefertigter Zuckerkunst parat, alles in Bioqualität. Bei den Sorten hat der Besucher die Qual der Wahl: Rhabarber, Pflaume-Zimt oder Erdbeer… einmal drin im Bonscheladen ist es gar nicht so einfach, wieder hinaus zu finden. Seit sieben Jahren ist das Geschäft von Uwe Sponnagel die Anlaufstation für die kleinen und großen Freunde der köstlichen Lutschbonbons – und der beherzte Griff in die Bonsche- und Lolligläser die kleine Reise zurück in die Kindheit. Wer wissen möchte, wie der Anker ins Bonbon kommt, kann den Zuckerbäckern bei der Arbeit zusehen. Melanie Rega