Pin It

Sich bewusst zu ernähren ist heute gefragter denn je. Dazu gehört neben einem ausgewogenen Verhältnis an Kohlenhydraten und Proteinen vor allem auch eine ordentliche Portion Gemüse – denn hier sind nicht nur allerhand Vitamine und Mineralien enthalten, sondern auch wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe. Vor allem grüne Blattsalate werden wegen ihres guten Nährstoffgehalts geschätzt und gehören zu einer gesunden Ernährung so sicher wie das Amen in der Kirche.

Bei blattfrisch auf den tisch ist der Name durch und durch Programm, denn hier kommen nur erntefrische Salate auf den Tisch, die von ausgewählten regionalen Biobauern bezogen werden. Knackig-zackig kann man sie dann in bester Bio-Qualität auf Hamburgs Wochenmärkten und in diversen Supermärkte kaufen. Die sortenreinen Salate lassen sich – je nach Gusto – selbst zusammenstellen.

blattfrisch auf den tisch ist dabei eine praktische Lösung, um sich auch während der Mittagspause ausgewogen zu ernähren. Wer’s eilig hat, der greift zu einem der leckeren Fertigmischungen. Da wäre zum Beispiel „Der Sportliche“, der mit einer gehörigen Portion Nüsse jede Menge gutes Eiweiß liefert. Abwechslungsreich wird es beim „Bitter-Süßen“ mit Löwenzahn und Rote Bete. Für all diejenigen unter uns, die gänzlich auf tierische Produkte verzichten, hält der vegane „Vielseitige“ die richtige Blatt-Dosis bereit.

Auf den Märkten ist blattfrisch auf den tisch bisher in der Hamburger Innenstadt, Eppendorf und Winterhude zu finden. Die fertigen Salatmischungen gibt es aber auch in Supermärkten, darunter denn’s Biomärkte und BUDNI. Jetzt aber knackig-frisch auf den Tisch! Tabea Albrecht

 

fu 2015_blattfrisch auf den tisch_logo