Pin It

Endlich gutes Olivenöl – die Geschichte, die mit diesem Werbeslogan endet, begann mit einem Kanister, voll mit spanischem Olivenöl. Das Ganze war ein Geschenk: Die Großmutter einer Freundin hatte Christian Kerecsenyi  das Öl als Zeichen der Gastfreundschaft geschenkt. Zurück in Deutschland, füllte er das Öl in kleine Kanister und Flaschen ab und verschenkte das Olivenöl an Freunde und Familie. Die Resonanz ließ nicht lange auf sich warten – alle waren davon total begeistert. Dieses Öl hatte das gewisse Etwas…

Nun wollte Christian Kerecsenyi wissen, was es damit auch sich hatte und er begab sich auf Spurensuche. Bis nach Toledo führte ihn seine Reise. Dort traf er auf Olivenbauer Rufino. Der verblüffte ihn mit einem schlauen Satz: “Ein gutes Olivenöl braucht Seele, es herzustellen ist kein Handwerk, es ist ein Kunst.” Das war die Geburtsstunde von ART OF OIL.

Das Öl wird von Hand hergestellt und stammt ausnahmslos von Olivenplantagen, die dem Gründer persönlich bekannt sind. Die Oliven werden noch am Erntetag verlesen und kalt gepresst, wobei ausschließlich die erste Pressung – virgile – durchgeführt wird. Auch die Verpackung ist vom Feinsten: Die Öle werden in lichtundurchlässige Feinsteinzeugflaschen abgefüllt. Das ist nicht nur der Qualität zuträglich – ganz nebenbei sehen die Flaschen auch noch unverschämt gut aus.

Neben der klassischen Variante gibt es ART OF OIL auch mit Orange und Basilikum, Rosmarin, Knoblauch oder Lemongrass, alle erhältlich im Online-Shop.

fu_2015_artofoil_logo