Pin It

Was kommt dabei raus, wenn man Designliebhaber, Neuentdecker und Detailverliebte in einen Topf schmeißt und eine Prise Kalkstein, Ton und Sand (wahlweise Kies) dazugibt? Genau: ausdrucksstarke Möbel-Art von arrangio!

Beim Start-up Unternehmen im Herzen Ostwestfalens trifft modernes Design auf traditionelle Raumausstattung. Grund dafür ist Beton: ein robustes, widerstandsfähiges Material, aus dem bei arrangio Einrichtungsträume geschmiedet werden.

Lange Zeit verband man mit dem Naturprodukt im vornehmen grauen Gewand Assoziationen wie unnahbare Kühle und abweisende Strenge. Doch damit ist jetzt Schluss. Das arrangio-Team, geführt von Marc Stürz und seinem Partner Ralph Suda, versteht es gekonnt, Kaltes mit Warmem zu kombinieren. Als Beleg dafür kann zum Beispiel der Betontisch Elevato gelten, bei dem eine Eich- bzw. Nussbaumplatte auf einem massiven Betonbein fußt.

Doch was macht den Reiz des soliden Materials aus? Das Besondere und für die Designer zugleich Interessante liegt in seiner Beschaffenheit. Die Oberflächenstruktur von Beton kann – je nach Art der Bestandteile und dem Zuschuss von Luft – variieren. Ob feinkörnig oder grob, wenig oder viel Luftzuschuss, entsteht nach Aushärtung ein Produkt, das zwischen rau und fein, zwischen grobporig und glatt changiert.

Im Bielefelder Concept-Store lassen sich die maßgefertigten Objekte nicht nur bestaunen sondern auch anfassen. Wer schon immer mal mit Beton in seiner stylishsten Art auf Tuchfühlung gehen möchte, der ist bei arrangio genau richtig. Tabea Albrecht

 

fu 2015_arrangio_logo