Bildschirmfoto 2014-02-19 um 09.36.39

Record Frame

19. Februar 2014

Es gab einmal ein Produkt vor CD, MP3 und Streamloading – die gute alte Vinylplatte nämlich, mit satten 33 Umdrehungen. Nicht wenige haben ihr hinterhergeweint, und das lag wohl nicht zuletzt an den oft kunstvoll gestalteten Coverhüllen. Wie gut ist es da zu wissen, dass die LP gerade ihr Revival erlebt.

skyflowers-im-Garten

Himmelsblumen

19. Februar 2014

Sind sie nicht wunderschön, die zarten Himmelsblumen? Die “Blüten” der eleganten Windspiele orientieren sich in der Gestaltung an Formen von Trompeten- und Glockenblume, Orchidee oder Zaunwinde. Sogar eine Venus-Fliegenfalle ist in der Kollektion vertreten. Sowohl einzeln als auch in der Gruppe sind die Geschöpfe von skyflowers ein Hingucker und eine wirkungsvolle Dekoration für Gärten und Parkanlagen.

Bildschirmfoto 2014-02-18 um 10.18.53

Appetitmacher

19. Februar 2014

Kochen ist eine feine Sache, schade nur, dass die Rückwand hinter dem Herd immer so schnell schmutzig wird. Wer einen ebenso sicheren wie dekorativen Spritzschutz sucht, sollte sich einmal durch die Online-Galerie von kuechenrückwand.eu klicken. Eingeteilt in verschiedene Themengebiete gibt es hier eine große Auswahl an Motiven.

lumineur_pavalle_XXL_white

Federtraum

28. Oktober 2013

Fedrig leicht, so zart wie Hauch: Die Leuchte Pavalle aus dem Atelier Lumineur bringt das Licht zum Tanzen. Fast unbemerkt schwebt sie durch den Raum und malt ganz nebenbei noch wunderschöne Schattenbilder. Gründer und kreativer Kopf von Lumineur ist der Berliner Designer Felix Karow. Bereits mit zehn Jahren baute er seine ersten Lichtobjekte, zum Beispiel aus Regenschirmen. Nach Stationen in Frankreich lebt und arbeitet der gebürtige Karlsruher seit 2003 in der deutschen Hauptstadt.

IdeeFix von Clément Terreng

Licht trifft Beton

28. September 2013

Wir machen Beton schön – so lautet das Credo der Designer Hana Hipp und Clément Terreng. Sie haben gemeinsam das Label “Concrete Home Design” aufgebaut und zeigen nun, was sich alles aus dem Werkstoff Beton herstellen lässt. Im Atelier in Hamburg entstehen eine Menge Artikel des täglichen Bedarfs, immer als Unikat gefertigt und somit einmalig. So wie die Leuchten aus der neuen Serie “Idée fix”.

AluBag im Office

Knitterzone

21. Juli 2013

Es ist immer wieder schön zu sehen, was Designern alles einfällt, wenn sie ihren Blick auf Gegenstände des Alltags lenken. Das trifft auch auf Papierkörbe zu, die in Büro und Wohnung darauf warten, mit allerlei Papier-und Zettelkram gefüttert zu werden.

Rapunzel Love Seat von Kenneth Cobonpue

Rapunzel

15. Juli 2013

Rapunzel – so lautet der ausgefallene Name für dieses ebenso extravagante Sitzmöbel. Designer Kenneth Cobonpue entwarf den XXL-Sessel Love Seat sowie eine kleinere Ausführung des Lounge Chairs samt passendem Ottoman ursprünglich für die Ausstattung von Luxus Hotels.

Hut-Pendelleuchten "Gold" und "Streifen"

Chapeau, Chapeau!

9. Juli 2013

Wie war das noch mit Alice im Wunderland? Zweifelsohne stand die Figur des verrückten Hutmachers aus Lewis Carolls Geschichte den Entwürfen zu diesen bezaubernden Hut-Pendelleuchten Pate.

Perfekte Lagerungseinrichtung für Bikes

Bike Shelf

1. Juli 2013

Mein Haus, mein Boot, mein… Rad. Das Fahrrad hat in den letzten Jahren eine steile Karriere gemacht, mauserte es sich doch vom reinen Fortbewegungsmittel zum Statussymbol. So können die Preise für technisch hoch entwickelte Zweiräder inzwischen locker mit denen eines Gebrauchtwagens mithalten. Ein Grund mehr, um das gute Stück nicht unbeaufsichtigt zu lassen. Balkon? Hat nicht jeder. Fahrradkeller? Lieber nicht.

Bildschirmfoto 2013-06-23 um 10.02.02

Coole Liaison

23. Juni 2013

Was passiert, wenn zwei Unternehmen kooperieren? Mit etwas Chance kommt etwas Innovatives dabei heraus. Wenn diese beiden Unternehmen noch zufällig aus Italien stammen und für ihren Design-Anspruch bekannt sind, darf man sich allerdings auf eine Überraschung freuen. Gelungenes Beispiel für eine solche Allianz ist der “SMEG500R”, eine Minibar im Retrostyle.

Bildschirmfoto 2013-06-17 um 10.38.07

Splash

17. Juni 2013

Die Kollektion Splash mit ihren vielen unterschiedlichen Farbthemen zeigt, wie viel Spaß es den Kreativen des Labels Rug Star macht, mit Farbe umzugehen. Die einzelnen Motive muten wie abstrakt Kunstwerke an – und Kunstwerke sind sie ja wirklich, wenn auch nicht gemalt, sondern geknüpft.

Bildschirmfoto 2013-06-03 um 10.20.17

Lounging

3. Juni 2013

Wer möchte es sich nicht beim Anblick dieses Lounge Chair sofort darauf gemütlich machen? Unverkennbar folgt der Designer Herbert Hirche mit strenger Linienführung der Tradition des Bauhauses. Das kommt nicht von ungefähr: Hirche war von 193o bis 1933 Schüler von Mies van der Rohe. Im Anschluss wurde er dessen Mitarbeiter, später war er für Egon Eiermann tätig.

Bildschirmfoto 2013-04-26 um 09.58.31

Waldbewohner

27. Mai 2013

Jan Kurtz, bekannt für seine Arbeiten mit dem Werkstoff Holz, hat für den Beistelltisch „Rundo“ eine einfache, klare Formensprache gewählt. Damit gewinnt das massive Teakholz viel Raum und kann seine volle Wirkung entfalten. Natürliche Risse, Astlöcher und Rindenreste machen den Tisch zu einem organischen, archaisch anmutendem Unikat.

Bildschirmfoto 2013-04-28 um 14.44.46

Cloudscape

20. Mai 2013

Der luftig-kuschelige Sessel Cloudscape ist das Ergebnis der gestalterischen Liaison von Diesel und Moroso – der eine bekannt für Trendiges in Sachen Denim & Co., der andere für extravagantes italienisches Möbeldesign.

Bildschirmfoto 2013-05-08 um 10.35.07

Stromer

13. Mai 2013

Elektronische Geräte begleiten uns durch den Alltag, von Schritt auf Tritt. Handy, iPad, Laptop – die meisten von ihnen sind mobil, suggerieren Unabhängigkeit und Freiraum. Trotzdem: Ohne Strom geht nichts. Aber wer hat schon Lust, ständig auf den Knien herum zu rutschen und die Fußleisten nach Steckdosen abzusuchen? Diesem Problem hat sich NJUSTUDIO angenommen. Herausgekommen ist eine ebenso intelligente wie simple Lösung: der Stromer.

Bildschirmfoto 2013-04-28 um 13.25.07

Ganz privat

6. Mai 2013

Da hat sich jemand Gedanken über die Privatsphäre gemacht: CONFESSION von Produktdesigner Nick Ross ist ein Zeltdach auf einem Gestell, das Menschen praktisch überall die Möglichkeit gibt, ungestört in einem geschützten Bereich miteinander zu sprechen, ein Kurzmeeting abzuhalten oder einfach nur in Ruhe eine Tasse Kaffee zu trinken und dabei etwas zu lesen.

Bildschirmfoto 2013-04-28 um 12.26.29

Über Kreuz

29. April 2013

Design aus Spanien ist immer für eine Überraschung gut, so auch der “Pouf Soft Abstract Pink” aus der Kollektion “Gan Spaces”, gesehen auf der Seite gan-rugs.com von Gandía Blasco aus Valencia. Wer hier an Handarbeiten im guten alten Kreuzstich denkt, liegt vollkommen richtig: Das Basisgewebe ist mit einem Lochmuster versehen und wird im Kreuzstich bestickt – allerdings in der XXL-Version.

Bildschirmfoto 2013-04-21 um 19.24.37

Woody

23. April 2013

Woody ist ein Sessel der besonderen Art. Aus schnell wachsendem Tropenholz geschnitzt, wird das massive Möbel in einem der letzten Arbeitsschritte ausgiebig geschliffen, um die weichen Rundungen perfekt zu modellieren.

Headwig-Koffer-01

Reisekultur

15. April 2013

Mit dem Reisen verhält es sich wie mit anderen schönen Dingen: stilvoll macht es einfach mehr Spaß. Luxusnomaden dürften deshalb ihre wahre Freude am Reiseset von HEADWIG: haben. Das Hamburger Label ist bekannt für feinste Unikate aus Leder, die im Atelier von Christin Dahlmann entstehen. Für das von maritimer Lebensart inspirierte Reiseset verarbeitete die Feinsattlerin blaues Rindsleder und weißes Lammnappa.

Bildschirmfoto 2013-04-01 um 13.40.47

San Francisco und San Francisco Donut

8. April 2013

Viel Sinn für Humor beweist der schwedische Designer Asa Agerstam mit seinen quietschbunten Sitzkissen, die mal einem Würfel, mal einem überdimensionalen Donut ähnlich sind. Die Gebäckkringel sind ein beliebtes Motiv bei Kreativen – schon Pop Art Künstler Jeff Koons beschäftigte sich mit Donuts im Riesenformat. Hier nun also Asa Agerstams Interpretation des Themas.

Bildschirmfoto 2013-04-01 um 12.43.16

Chestnut

1. April 2013

Dass sich aus einem einzigen Stück Papier Seelöwen und Giraffen falten lassen, ist hinlänglich bekannt. Einer ganz neuen Form des Origami bedient sich dagegen die Designschmiede Studio Snowpuppe aus dem niederländischen Scheveningen. Die Leuchten, die hier entwickelt werden, sind allesamt aus Papier gefertigte Unikate, mal größer, mal kleiner und immer sehr ausgefallen.

Bildschirmfoto 2013-03-04 um 09.30.33

Nachtzarter Schatten

4. März 2013

Leicht und zart wirkt sie, ihr dunkles Rabengefieder malt geheimnisvolle Schatten auf die Wand: Die Hängeleuchte PostKrisi 0054 von Catellani & Smith ist zweifelsohne eine Lichtquelle, die zu inspirieren weiß. Wer ihrem Spiel aus Hell und Dunkel folgt, fühlt sich bald entführt in eine Welt aus Poesie und dem wortwörtlich “schönen Schein”.

Bildschirmfoto 2013-02-11 um 09.46.46

Skygarden

11. Februar 2013

Die Pendelleuchte aus dem Hause Flos ist mehr als eine Lichtquelle – sie erzählt Geschichten. Das liegt wohl an dem prunkvollen Reliefdekor aus weißem Gips, der sich unter einer Aluminiumkuppel entfaltet. Die klassische Strenge der äußeren Form und die Verspieltheit des Reliefs ergeben ein Spannungsfeld, dem sich der Betrachter nicht entziehen kann. Kein Wunder also, dass Skygarden bereits kurz nach ihrer Premiere auf der Mailänder Messe 2007 zum Kultobjekt avancierte.

Bildschirmfoto 2013-01-22 um 10.10.15

one wheel

4. Februar 2013

Ebenso ungewöhnlich wie formschön ist der Couchtisch “one wheel” von house doctor. Das dänische Designlabel, bekannt für unkonventionelle Entwürfe, hat diesem klassischen Modell aus Rosenholz eine Rolle verpasst. So gelangt der elegante Tisch ruck-zuck an den seinen nächsten Einsatzort, ohne dass er vorher leer geräumt werden muss.

Bildschirmfoto 2013-01-22 um 09.59.20

Baboesjka

28. Januar 2013

Ab sofort ist spontaner Besuch kein Problem mehr, denn nun gibt es Baboesjka. Fatboy, den niederländischen Spezialisten für ausgefallene Sitz-Ideen ist wieder einmal etwas Kluges eingefallen, denn aus dem farbenfrohen Würfel werden im Nu drei vielseitige Sitzgelegenheiten.

pag32

Bolla und ihre Schwester

21. Januar 2013

Wer den Namen Bolla hört, mag zunächst an etwas Grobes denken, aber in diesem Fall liegt er falsch. Bolla und ihre kleine Schwester Bolla S sind zarte, aus feinem weißen Peddigrohr geflochtene Leuchten.

Bildschirmfoto 2012-12-19 um 16.08.46

Caboche

14. Januar 2013

Caboche, Caboche… an der Leuchte aus der Designschmiede Foscarini kommt man nicht vorbei. Sie hängt von der Zimmerdecke herunter, schmiegt sich an die Wand oder balanciert wie ein Kopffüßer auf grazilen Beinen als Stehleuchte. In jedem Fall ist sie ein Hingucker.

20111229-DH2_041bb5

Butterfly Chair

7. Januar 2013

Er ist der absolute Architektenliebling, heimlicher Star in vielen Hollywoodstreifen, steht im Museum of Modern Art in New York, hat berühmte Erfinder, viele Preise kassiert und, und, und. Die Aufzählung ließe sich vermutlich endlos fortsetzen. Aber ich komme lieber zum Wesentlichen. Der Butterfly Chair oder Hardoy – wie er auch genannt wird ­– ist ein wundervoller Sessel, auf dem man herrlich sitzen und lümmeln kann. Und das tun die Designkenner auf der ganzen Welt.

Bildschirmfoto 2012-12-19 um 13.36.43

Snowflower

31. Dezember 2012

Zart wie eine Schneeflocke, das Licht sanft umhüllend und mit der Leichtigkeit eines klaren Wintertages schwebt die Snowflower wie eine riesige zarte Knospe aus Schnee durch die Luft. Mit raffinierter Verspieltheit zieht sie die Blicke magisch auf sich…

Bildschirmfoto 2012-12-19 um 14.56.59

Knock on Wood

24. Dezember 2012

Der Holzteppich Wentwood ist mehr als ein Bodenbelag – ein dreidimensionales Objekt nämlich. Seine Designerin Elisa Strozyk, die den aus vier Hölzern komponierten Teppich für Böwer entwarf, durfte sich 2011 für ihre Wooden Carpet Serie über den ELLE-DECO Award in der Kategorie “Fabric” freuen.

Bildschirmfoto 2012-12-03 um 17.57.35

Mob

18. Dezember 2012

Die freche Retrolampe Mob stammt aus Frankreich – ihre gestalterischen Wurzeln liegen unverkennbar in der Welt der Mopeds der 60er Jahre. Der rechteckige Leuchtenkopf besteht aus zwei Teilen: einem äußeren farbigen Deckel und einem Reflektor, der mit einer Niedervolt Halogenglühlampe (20 Watt) bestückt ist.

matchbox_weiß

Matchbox

10. Dezember 2012

Er ist ein Möbelmacher, wie er im Buche steht. Weiß alles über seinen Lieblingswerkstoff Holz, hat ständig neue Ideen im Kopf und lässt die cleversten davon Wirklichkeit werden – Franz-Josef Schulte. Der Designer und Chef der Manufaktur Schulte Design hat sich auch den ausziehbaren Tisch Matchbox ausgedacht.

Farbstellung blau_cremexx

Völlig losgelöst

3. Dezember 2012

Als ich den Orbit das erste Mal gesehen habe, war er noch winzig klein. Kaum größer als ein Tennisball, empfahl er sich eher für eine Puppenstube, als für einen großen Soloauftritt im Wohnzimmer. Aber für seinen „Erfinder“ Stefan Heiliger war das genau richtig so.

stilwerk_Nido_by_Eva_Marguerre_03

NIDO – 900 Gramm für drinnen und draußen

26. November 2012

Hamburg hat’s gut. Hamburg hat die Alster, die Elbe, den Michel und die Hafencity. Und Hamburg hat das Stilwerk, direkt am Hafen. In dieser Hochburg des Designs finden Fans alles, was heute und morgen angesagt ist. Vor allem die Eventfläche der design gallery sorgt auch bei mir immer wieder für den Wow-Effekt. Denn ich gehe fast jede Woche dort gucken, und eben nicht nur, weil ich um die Ecke wohne.

Yomei_FLAT.45622

Tischlein klapp dich

21. November 2012

Vintage Look ist ja im Moment richtig angesagt. Und obwohl der FLAT schon wegen seiner super-modernen Form eigentlich gar nicht mit dem Trendlook in Verbindung zu bringen ist, hat er für mich doch etwas richtig Nostalgisches. Und das liegt an meiner ostfriesischen Oma. Die hatte nämlich einen Dinett – so nannte man früher einen derartigen Servierwagen – in ihrer guten Stube stehen.

Bildschirmfoto 2012-10-24 um 15.07.43

Der Lobbyist

30. Oktober 2012

Meine erste Begegnung mit einem Lobbyisten hatte ich vor wenigen Wochen in der Wilhelmsbuger „Soulkitchen“. Die legendäre Filmlocation hat sich zum Veranstaltungsort für interessante Kultur- und Designevents gemausert. So trafen wir uns – er in Gelb, ich in Jeans. Und er war genauso, wie ich Vertreter seiner Gattung mag: gut in Form und mit Körperspannung. Die anderen Gäste waren von ihm genauso begeistert wie ich, das am Rande.

Bildschirmfoto 2012-10-20 um 14.47.11

Der schöne Schein

22. Oktober 2012

Dieser Tage macht der goldene Oktober seinem Beinamen alle Ehre – besonders die Ahornbäume verleihen den Straßen bunte Akzente. Dennoch ist es nicht zu übersehen: Der Herbst hat Einzug gehalten und mit ihm kehrt bei vielen der Wunsch zurück, es sich in den eigenen vier Wänden behaglich zu machen. Diese allgegenwärtige Sehnsucht nach Wärme und Licht hat die Interior-Experten von mossapour zu einem Schwerpunkthema der aktuellen Kollektion inspiriert: Tischleuchten.

BubbleLampGroupWhite

Bubble Lamps

9. Oktober 2012

Wer auf der Suche nach ausgefallenen Lampen ist, findet mit George Nelsons Bubble Lamps die Erleuchtung. Subtil und zugleich skulptural in der Form bilden sie schwebende Kunstwerke im Raum. George Nelson entwarf die ersten Lampen im Jahr 1947. Heute sind die Bubble Lamps echte Design-Klassiker made in USA und gehören als Ikonen zur ständigen Sammlung des Museums of Modern Art (MoMA) in New York.

Bildschirmfoto 2012-10-07 um 17.11.11

Transparentes Volumen

8. Oktober 2012

Wenn ich mir diesen schönen kleinen Beistelltisch ansehe, denke ich immer wieder, welch ein wunderbares Material Draht doch ist. Auf Spannung gebracht, erzeugt es ebenso voluminöse wie zarte Körper, die den Wohnraum dank ihrer Transparenz weit und luftig machen, anstatt ihn zu beschweren. Licht und Schatten tun ihr Übriges, um ein Wohnobjekt wie dieses immer wieder neu zu inszenieren.

Panton Chair

Panton Chair

28. September 2012

Seine kühnen Kurven begeistern mich seit meiner Kindheit: Der Panton-Chair ist der erste aus einem Stück gefertigte, freischwingende Vollkunststoff-Stuhl. Klassiker der Möbelgeschichte, Popart-Ikone der 60er und Star jedes modernen Interior-Design-Magazins. Der dänische Designer Verner Panton entwarf den s-förmigen Stuhl ohne Hinterbeine um 1960 und entwickelte ihn 1967 gemeinsam mit der Firma Vitra zur Serienreife.

Magic Apple

Gartensessel Magic Apple

27. September 2012

Ein Apfel, der zum Faulsein einlädt, selbst aber ewig frisch bleibt. So lässt sich der Magic Apple beschreiben, den ich auf einer der letzten Möbelmessen entdeckt habe. Der originelle Gartensessel von Domus Ventures besteht im Vergleich zu seinem Naturvorbild aus dauerhaften Fasern, fällt mit einem Durchmesser 100 cm sowie 108 cm Höhe deutlich größer aus und ist gemacht für das bequeme Leben unter freiem Himmel.

Drehschuhschrank 1186

Drehschuhschrank 1186

26. September 2012

Auf der Suche nach multifunktionalen Möbeln habe ich diesen schlanken Alleskönner entdeckt. 50 cm breit, 195 hoch, 18 cm tief. Eigentlich ein Schuhschrank, außerdem aber auch Spiegel, Badcontainer und Küchenhelfer zugleich.

Dune

Dune

25. September 2012

Am Strand in den Dünen sitzen, aufs Wasser schauen, weißen Sand unter den Füßen – das ist für mich Sommer. Jetzt kann ich mir die Dünenlandschaft in den Garten holen. “Dune” erhebt sich in sanften Wellen aus dem Boden wie eine Düne. Das Programm besteht aus einzelnen, dreidimensional verformten Elementen, die sich aneinander gereiht zu einer Sitzlandschaft gruppieren. Das Ganze kann unendlich erweitert werden. Besonders schön sieht es am Ufer eines Teiches oder mitten im Grünen aus.

Barhocker Lem

Barhocker Lem

24. September 2012

Barhocker sind Kommunikations-Weltmeister. An der Bar wird geklatscht und getratscht und zu später Stunde das Herz ausgeschüttet. Man sitzt nur halb und steht nicht ganz, das fördert das Hin und Her – man lernt sich kennen und wandert weiter. Wenn Lem doch nur reden könnte … das wären spannende Geschichten, denn er ist seit seiner Entstehung im Jahr 2000 weltweit unterwegs: In der Coca Cola Lounge Bar in Berlin und am Hockenheimring, in der Allianz-Arena in München ebenso wie bei Google in Tokio, und nicht zuletzt in der Snackbar des Hamburger Verlages Gruner + Jahr. Dort konnte ich ihn ausgiebig testen. Und natürlich fühlt sich Lem auch im privaten Umfeld am Tresen in der Küche zu Hause.

CHARLES Truhe

CHARLES Truhe

23. September 2012

Für große und kleine Geheimnisse braucht es zu Hause einen Ort. Wer einen außergewöhnlichen Raum zur Aufbewahrung sucht, für den ist Truhe CHARLES das geeignete Exponat. Mit der handwerklichen, parkettartigen Intarsienoberfläche aus antiken Hölzern bietet CHARLES auf exquisite Art Stauraum und wirkt gleichzeitig als Kunstobjekt.

Schlafsofa Metro

Schlafsofa METRO

22. September 2012

Gut sitzen oder gut schlafen? Natürlich beides! Ich möchte, dass es meine Gäste rund um die Uhr und in jeder Lage genauso bequem haben wie ich. Mit METRO geht das. Dieses schlicht-schöne Bettsofa bietet Tag und Nacht tollen Komfort zum Sitzen, Lümmeln und Liegen.

Schul-Stuhl Pro

Schul-Stuhl Pro

21. September 2012

Ganze Generationen haben ihn schon besessen: den guten alten Schul-Stuhl. Mir ist diese Zeit eindrucksvoll in Erinnerung, auch wenn sie schon ein paar Jahre her ist. Damals wie heute stammen viele dieser Stühle von der Marke Flötotto. Gemeinsam mit dem renommierten deutschen Designer Konstantin Grcic erschufen Elmar und Frederik Flötotto jetzt eine Neuauflage. Der Stuhl PRO knüpft an die jahrzehnte alte Tradition der Herstellung von Schulmöbeln an, entspricht aber neuesten ergonomischen Erkenntnissen.

Schreibtisch Mix Multicolor

Schreibtisch Mix Multicolor

20. September 2012

Manche Möbel gehen einem ans Herz. Der Schreibtisch „Mix Multicolor” der dänischen Interior Designmarke house doctor ist so ein Möbel. Einfach zum Verlieben. Sein außergewöhnlicher Charme liegt in seiner Authentizität. Er steht da wie er ist. Mit Ecken und Kanten. Sympathisch, unprätentiös, selbstverständlich.

Gartensessel Recife

Gartensessel Recife

19. September 2012

Möchten Sie es auf Balkon und Terrasse genauso bequem wie im Wohnzimmer haben? Sich zurücklehnen, die frische Luft genießen und einfach nur entspannen?
Und das ganze in chicer Optik? Hier ist so ein Design-Platz an der Sonne: Sessel Recife von Ikarus. Sein Erscheinungsbild passt, wie ich finde, ebenso zu moderner Architektur wie zur Jugendstilvilla.

Hockenheimer Zeitung

Hockenheimer

18. September 2012

Einmal im Jahr drängt sich mir das Gefühl auf, meine Wohnung von überflüssigen Papierstapeln befreien zu wollen. Die Schwierigkeit liegt nicht in der Entfernung zu einem Altpapiercontainer – der steht stur und stumm in Sichtweite meines Balkons – sondern vielmehr in der Nähe, die ich zu meinen liebgewordenen Papierprodukten aufgebaut habe. Magazine, Skizzenbücher, Zeitungen, die ich immer noch mal lesen wollte …

View Older Entries